Vereinsring im Gespräch mit dem TVS Schweinheim

Mit Markus Stein, dem Sportvorstand des TV Schweinheim

Lieber Markus, bitte beschreibe kurz eure Situation?

Schon im letzten Jahr war nur für wenige Wochen normaler Sportbetrieb möglich. Im Sommer konnten wir wieder kurz mit aufwendigen Konzepten den Trainingsbetrieb starten, aber schon im Herbst kam der nächste Lockdown. Für ein paar Tage sah es jetzt so aus, also ob wir im Kinder- und Jugendbereich wieder mit kontaktlosem Training in verkleinerten Gruppen beginnen können. Wegen der aktuellen Entwicklung muss der Start des Vereinstrainings aber wieder auf Eis gelegt werden. Für einen Sportverein ist es ein Desaster, wenn kein Vereinssport möglich ist. Wir bieten zwar, einen sportlichen Notbetrieb mit online Trainings an, aber das kann richtigen Sport nicht annähernd ersetzen. Wie sollen Kleinkinder in Webkonferenzen ohne physischen Kontakt zu anderen Kindern, Bewegungslandschaften erkunden? Wie sollen Mitglieder ohne Internetzugang (das betrifft wegen unserer Vereinsstruktur uns viele Mitglieder) an online Trainings teilnehmen?

Da der TV Schweinheim überwiegend breitensportlich aufgestellt ist, ist für die Mitglieder neben dem Sport an sich auch der gesellschaftliche Part wichtig, z. B. die „Nachbesprechung“ des Trainings in geselliger Runde. Nicht nur der Sport, auch die Geselligkeit fehlt unseren Mitgliedern

 

Wie sieht eure finanzielle und wirtschaftlichen Situation aus?
Die Pandemie belastet uns natürlich auch finanziell, aber das ist noch zu verkraften. Wir haben zwar keine Einnahmen durch Veranstaltungen, aber auch weniger Ausgaben für den Sportbetrieb, wie z. B. für die Miete von städtischen Sporthallen.

Haben sich die Mitgliederzahlen bei euch während der Pandemie reduziert?
In einem Verein mit über 1.500 Mitgliedern gibt es jährlich immer viele Aus- und Eintritte. In den letzten Monaten sind zwar nicht mehr Mitglieder ausgetreten als im Durchschnitt der letzten Jahre, aber wir hatten kaum Eintritte von neuen Mitgliedern. Wir hoffen, dass wir bald wieder mit dem Training starten können, und sind zuversichtlich, dass wir dann auch wieder neue Mitglieder für unser vielseitiges Sportangebot gewinnen können.

Wie geht es in diesem Jahr bei euch weiter?
Ich bin zuversichtlich, dass wir bis zum Sommer wieder durchstarten können.

Wie haltet ihr Kontakt zu euren Mitgliedern?
In vielen Abteilungen pflegen wir neben unseren online Trainings den Kontakt untereinander (z. B. online über WhatsApp), aber ich hoffe, dass wir diese digitalen Möglichkeiten bald nicht mehr brauchen, uns dann wieder „in echt“ treffen dürfen, „in echt“ miteinander trainieren können und „in echt“ das Training „Nachbesprechen“ können!

Zurück