Neujahresempfang 2022 :
Freiwillige Feuerwehr ausgezeichnet

22.1.2022 

Am 16. Januar 2022 fand der Neujahresempfang der Schweinheimer Vereine und Kirchengemeinden mit begrenzter Personenzahl) bei St. Matthäus statt. Erstmals wurde der traditionelle Neujahrsempfang auch digital im Internet übertragen. Pfarrerin Niehaus sprach in ihrer Andacht über den Blick in das Angesicht, was sich wie ein offenes Buch lesen lässt. Es drückt die Stimmung des Menschen wie etwas Freude, Trauer, Anspannung oder Heiterkeit in den verschiedensten Phasen des Lebens aus. Als Gastredner sprach Wolfgang Grose (Leiter des Sozialkaufhaus der Diakonie) zum Thema „NachHaltig Übergänge gestalten“. Er zeigte wichtige Haltepunkte des Lebens und der Umwelt auf, wie beispielsweise Armut, Beratung und Arbeit, aber auch die ökologische Verwertung von Secondhandartikel.

Der Vereinsringsvorsitzende Eric Leiderer sprach in seinem Grußwort von der Belastung und Spaltung der Gesellschaft durch die Pandemie. Er hob hervor, welchen gesellschaftlichen Halt die Vereine gerade in dieser Zeit für Menschen bedeuten, auch wenn die Vereinsarbeit nur sehr eingeschränkt stattfinden kann. Besonders betonte er die Hilfsbereitschaft der Schweinheimer Vereine, Bürgerinnen und Bürger anderen zu helfen. Dies sei vor allem bei dem Projekt bei dem Hilfsprojekt „ Schweinheim hilft Schweinheim“ deutlich spürbar gewesen. Hier hat sich im letzten Jahr auch die Freiwillige Feuerwehr Schweinheim besonders engagiert und wurde vom Vereinsring mit dem jährlich verliehenen Kooperationspreis ausgezeichnet. Diese besondere Anerkennung erhalten Vereine, die über den eigenen Tellerrand hinausblicken. Als wichtiges Signal deutete Leiderer, dass der Neujahrsempfang nicht wie im letzten Jahr ausfiel und sich die Kirchengemeinde St. Matthäus für die hybride Variante entschieden hatte. Er dankte Pfarrerin Niehaus und ihrem Team für die gute Organisation unter erschwerten Bedingungen.

Teile diesen Beitrag über...